Beispiel Auswahlverfahren

Ausgangslage
Der Kunde möchte unter den Praktikanten, die sich durch herausragende Leistungen ausgezeichnet haben, die Top-Talente identifizieren. Ihnen wird die Aufnahme in ein exklusives, studienbegleitendes Förderprogramm angeboten, aus dem sich die Trainees des Konzern rekrutieren.

Vorgehen
Auf Basis des Kompetenzmodells wird in enger Abstimmung mit dem Kunden ein eintägiges Auswahlverfahren mit aussagekräftigen Gruppen- und Einzelübungen konzipiert. Erfahrene Führungskräfte werden als Beobachter geschult, die Durchführung erfolgt in enger Kooperation mit erfahrenen Netzwerkpartnern.

Ergebnis
Das Assessment Center wird mehrmals jährlich durchgeführt. Durch die realitätsnahen Übungen erreicht das Verfahren eine sehr hohe Aussagekraft; auch die Teilnehmer äußern sich sehr positiv über das Verfahren. Sie erleben ihren Auswahltag als sehr anspruchsvoll und schätzen gleichzeitig die Transparenz und Fairness des Verfahrens.

 

 

Beispiel Training

Ausgangssituation:
Das Management möchte die Qualität der Auswahlentscheidungen bei der Besetzung von Führungspositionen an einem ausländischen Standort spürbar verbessern. Eine erste Bestandsaufnahme ergibt, dass das Kompetenzmodell der deutschen Mutter am Standort nur wenig Anwendung findet. Die Auswahlgespräche sind kaum strukturiert, weitergehende diagnostische Instrumente werden nur punktuell eingesetzt. Auswahlentscheidungen müssen überdurchschnittlich oft revidiert werden, die Organisation leidet unter einer hohen Fluktuation und damit zusammenhängenden Folgekosten.

Vorgehen:
Auf Basis der vorliegenden Informationen wird ein zweitägiges Training für die oberste Führungsebene entwickelt. Zentrale Elemente sind dabei die Entwicklung eines vollständigen Anforderungsprofils, die Erstellung eines strukturierten, kriterienbasierten Interviewleitfadens und das Training bewährter Fragetechniken. Ein Schwerpunkt bei der Durchführung des Trainings liegt auf der interkulturellen „Übersetzung" der Kriterien in ein angemessenes, stimmiges Wording. Dieses wird konsequent auf die Zielgruppe abgestimmt, denn nur so kann die Akzeptanz des deutschen Kompetenzmodells nachhaltig gesteigert werden.

Ergebnis:
Das Top-Management am Standort äußert sich sehr zufrieden über die Durchführung des Trainings. Besonders hervorgehoben wird dabei die einfache und gleichzeitig hoch wirksame Methodik des diagnostischen Vorgehens. Das überzeugt die Entscheider vor Ort und führt zu einer hohen Bereitschaft, die Werkzeuge praktisch anzuwenden. Dadurch steigt die Qualität der Auswahlentscheidungen spürbar; im Jahr darauf wird eine weitere Führungsebene entsprechend qualifiziert. Die Standortleitung beschließt, dass nur entsprechend geschulte Führungskräfte an Einstellungsverfahren beteiligt werden.



zum Katalog
Günther Domes
Training Beratung Coaching
Hohwachter Weg 18
D - 22143 Hamburg
Fon +49 - (0)40 - 67 10 96 10
Fax +49 - (0)40 - 67 10 96 11
mail[at]guenther-domes.de
www.guenther-domes.de

site created and hosted by nordicweb